6. Klasseneinteilung Viertaktklassen

 

Die Einteilung der Klassen erfolgt teilweise in Anlehnung an das international empfohlene Reglement für historische Rennmotorräder bzw. für Supersport/Superbike-Motorräder. Eigenbau-Fahrwerke, ausgerüstet mit Motoren von Serienherstellern sind erlaubt, sofern sie den technischen Anforderungen und Reglement entsprechen. Für alle aufgeführten Klassen gilt das ausführliche technische Reglement im Anhang Technik. Die aufgeführten Motorrad-Modelle sind nur als Beispiele aufgeführt, die Aufzählung ist nicht vollständig. Die Einteilung der Klassen erfolgt teilweise in Anlehnung an das international empfohlene Reglement für historische Rennmotorräder bzw. für Supersport/Superbike-Motorräder. Eigenbau-Fahrwerke, ausgerüstet mit Motoren von Serienherstellern sind erlaubt, sofern sie den technischen Anforderungen und Reglement entsprechen. Für alle aufgeführten Klassen gilt das ausführliche technische Reglement im Anhang Technik. Die aufgeführten Motorrad-Modelle sind nur als Beispiele aufgeführt, die Aufzählung ist nicht vollständig.

6.1 Klassik 83 Oldtimer

Motorräder bis Baujahresgrenze 1983, Rad-/Reifengrößen 16“, 18“, 19“ nur Profilreifen; Stahlrohrrahmen, nicht erlaubt: Upside-Down-Gabeln, Sechskolben-/ Radialbremszangen, Wavebremsscheiben 

Klassik 350 (Startnummer: Grund blau, Ziffern weiß) Hubraum: bis 350 cm³, Luftgekühlt, z.B. für die Klassik-Klassen J, U; (Ducati 350, Aermacchi 250, 350 Honda CB 72, CB 77, Kawasaki GPZ 305) 

Klassik 500 (Startnummer: Grund gelb, Ziffern schwarz) Hubraum: bis 500 cm³, luftgekühlt max. 4 Zylinder, flüssigkeitsgekühlt max 2 Zylinder z.B. für die Klassik-Klassen K, V, O ( Benelli 500, Yamaha SR 500, Honda CB 500, Ducati 500, Honda CB 450, Suzuki GSX 450) 

Klassik 750 (Startnummer: Grund schwarz, Ziffern weiß) Hubraum: Zweizylinder bis 750 cm³, Mehrzylinder bis 550 cm³, z.B. für Klassik-Klasse W ; (Ducati 750SS, Honda CB/ CBX 550, Laverda 750, Yamaha XS 650, Yamaha XJ 550, Kawasaki Z 550,Suzuki GS/GSX 550, Honda VF 500) 

Klassik Open (Startnummer: Grund rot, Ziffern weiß) Hubraum: Mehrzylinder über 550 cm³, z.B. für Klassik-Klasse X, O; (Kawasaki Z 900, Kawasaki GPZ 750, Suzuki GS 750/ 1000, Suzuki GSX 750 E/ 1100 E, Honda CB 750, BMW R 100, Laverda 1000, Honda VF 750/1000)

6.2 Klassik Twins

Maximal Zweizylinder, keine Baujahresgrenze; Rahmen und Räder freigestellt;  Startnummer: Grund rot, Ziffern weiß (gilt für Top und Big Twins)

Top Twins: Zweiventilmotoren, luftgekühlt, Hubraum unter 990 cm³, Vierventilmotoren, flüssigkeitsgekühlt, Hubraum bis 650 cm³ (z.B.: Bimota DB1/DB2/DB4/Tesi3D, BMWR75, Buell XB 9, Ducati Monster 600-900/ Hypermotard 796/ Sport/Pantah/TT 600–900SS(ie)/M 600–900(ie)/MHE 900, Hyosung GT 650, Kawasaki ER 6, MotoGuzzi 850 Le Mans, Suzuki SV650, 

Big Twins: Zweiventil-Motoren, luftgekühlt, Hubraum über 990 cm³ (z.B. Bimota DB5/Tesi 3D, BMW R100, Buell M2/S1/X1–X2/XB12, Ducati DS1000/Monster1000-1100/ Hypermotard 1100/ SportClassic 1000, MotoGuzzi 1100 Sport/V11, YamahaTR1, Ausnahme Yamaha TRX 850

6.3 Klassik Supersport 600

Baujahresgrenzen: bis 2002 nach dem internationalen Reglement für diese Klasse mit 600 cm³ Vierzylinder-Motoren, 675 cm³ Dreizylinder-Motoren 750 cm³ Zweizylindermotoren, 17"-Rad-/Reifengröße; Serienrahmen; nur Modellreihen mit Vergaser erlaubt; Ausnahmen: GSXR 600 SRAD und CBR 600 PC 35; Startnummer: Grund weiß, Ziffern blau

6.4 Klassik Superbike

Alle Klassen - Startnummer: Grund weiß, Ziffern schwarz

Superbike Klassik: Baujahresgrenzen: 1985 bis 1992; Zweizylinder bis 1000 cm³; Vierzylinder bis 750 cm³

Fahrwerk: Räder freigestellt, Fahrwerk Serie; z.B. Bimota KB1–KB3/SB1–SB5/Tesi1D/YB4/YB9, Ducati 851/ 888, Honda Bol d’Or 900/ VFR 750 F/ VFR 750 R ( RC30 ), Kawasaki ZXR 750, Moto Guzzi Sport 1100, Suzuki GSX 750–1000/ GSXR 750 ( alle luftgekühlt), Yamaha FZ 750 / FZR750 

Superbike 90: Baujahresgrenzen: 1993 bis 2002 (bis zum Ende des damals gültigen FIM-Reglements)

Zweizylinder flüssigkeitsgekühlt bis 1000 cm³, Vierzylinder flüssigkeitsgekühlt bis 750 cm³ ; Fahrwerk: Serie, z.B. Bimota SB 7/ SB 8, Ducati 916 bis 998, Honda RVF 750 R ( RC45 ), Honda VTR 1000 F/ SP, Kawasaki ZX 7 R, Suzuki GSXR 750 (bis X) / TL1 000 S/ R, Yamaha YZF 750 SP/ R/ R7, Aprilia RSV Mille

Superbike Open: Baujahresgrenzen: 1985 bis 1991

Motor, Rahmen, Räder freigestellt (z.B.:Bimota YB YB 6/ YB 8/ YB 10, Honda BolD’Or 1100/ VF 1000, Kawasaki GPZ 900–1100, Suzuki GSX 1100/GSXR 1100 luftgekühlt, Yamaha FZ 1000/ FZR 1000)

6.5 Klassik Youngtimer

Folgendes Basis-Reglement gilt für Klassik Youngtimer mit der Basujahresgrenze 2003: Die Motorräder/Motoren bleiben serienmäßig, wesentliche Merkmale wie Silhouette , Rahmen und Motor müssen erhalten bleiben. Die Entfernung der Nebenaggregate (z. B.: Lüfter, etc.) ist erlaubt. Felgen: Material nur Aluminium, Größe Original, Breite und Reifen: freigestellt, Reifenwärmer erlaubt. Auspuff: freigestellt bis 102 dB/A; Vergaser: Bedüsung/Bestückung freigestellt, Vorderradgabel: frei; Schwinge: frei; Federbein: frei, Bremsanlage: frei; Startnummer: Grund weiß, Ziffern schwarz

Bis 400 cm³, 4 Zylinder (Kawasaki ZXR 400, Honda VFR 400, CBR 400); bis 550 cm³, 2 Zylinder (Honda CB 500, Kawasaki GPZ 500S, ER 5,  Suzuki GS 500, Ausnahme: Ducati 620SS/Monster); unter 700 cm³, 1 Zylinder (Yamaha SRX/SZR 660, MZ Skorpion 660, KTM Duke I, II,)

Klassik Junior: Altersstruktur der Teilnehmer: 14 bis 18 Jahre; Nachweis über Rennstreckenerfahrung im Nachwuchsbereich Mini-Bike-Cup erforderlich)

Klassik Senior: Teilnehmer, die altersbedingt aus der Junior-Klassik aufsteigen

Jahresrückblick 2023


Jahresrückblick 2022

Jahresrückblick 2021


Termine 2024

  • Börde Moto Klassik, Motorsport Arena Oschersleben (D)

    Fr, 26.07.2024 - So, 28.07.2024

    Zentral in Deutschland liegt die Motorsport Arena Oschersleben in der Nähe von Magdeburg. Der Kurs ist bei Motorradfahrern wegen seiner abwechslungsreichen Kurvenkombinationen sehr beliebt
  • Czech Moto Classic, Autodrom Most (CZ)

    Fr, 16.08.2024 - So, 18.08.2024

    Das Autodrom in Most ist bei allen Fahrer sehr beliebt. Die technisch anspruchsvolle Strecke fordert den ganzen Fahrer. Der erneuerte Streckenbelag bietet entsprechend guten Grip. Die Strecke am Rande eines riesigen Kohleabbaugebietes, ganz in der Nähe der deutschen Grenze gelegen, ist sie gut zu erreichen.
  • Luxembourg Moto Classic, Circuit of Luxembourg (LUX)

    Sa, 07.09.2024 - So, 08.09.2024

    Auf der Teststrecke des Reifenherstellers Goodyear finden die Luxembourg Moto Classics statt. Bereits in den 70zigern war der Kurs Austragungsort von Motorradrennen. Für das Großherzogtum bedeutet dieses Event ein Motorsportliches Großereignis mit Teilnehmern aus ganz Europa.
  • Frohburger Dreiecksrennen, Frohburger Dreieck (D)

    Sa, 14.09.2024 - So, 15.09.2024

    Schon traditionell findet im September das Internationale Frohburger Dreieckrennen statt, die bis in die 60er Jahre zurück reicht. Es ist eines der letzten klassischen Straßenrennen in Deutschland. Schließlich zählen die Rennen auf den abgesperrten Straßen vor der Stadt Frohburg zur IRRC, der Internationalen Road Race Championship Serie.

Stand 17.07.2024 / 11.00h (Änderungen vorbehalten)

Kontakt

Klassik Motorsport

Geschäftsführer: 

Manfred John                                               (info@klassik-motorsport.org)

Nennungen: 

Uwe Sattelberger
Auestr. 25
D-67346 Speyer

+49 151 75054160                                                +49 6205 9049990
wklssk-mtrsprtcm


Join us on facebook!

 

Jetzt neu! Reifenbestellung!

Reifenkatalog
 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen