12. BMW Boxer Trophy

 
 
 

12.1 Allgemeines

In der Motorsportsaison 2018 wird es, dem Wunsch vieler Freunde der bayrischen Traditionsmarke entsprechend, den BMW Marken-Cup für die klassischen Zweiventil-Boxermodelle (R2V) in der 3. Auflage geben.Der Grundgedanke ist, die Kosten in diesen Rennklassen in Grenzen zu halten. Daher behält sich das Organisationsteam vor, in diesem Sinne auch kurzfristige Änderungen des Reglements zu erlassen, den aktuellen Gegebenheiten anzupassen, falls Teilnehmer den Grundgedanken des Reglements verlassen.Fahrer, die um die Jahres-Wertung mitfahren, schreiben sich als permanente Starter ein. Gaststarter nehmen nur sporadisch an einigen Läufen teil und werden nicht in der Jahres-Gesamtwertung der Trophy-Wertung berücksichtigt.

12.2 Wettbewerbsbestimmungen

Organisatoren der BMW Boxer Trophy 2018 sind die BMW Boxer-Freunde Hansjörg Vollmer, Karsten Guhra, Hans Schlotter und Gregor Kraus in Zusammenarbeit mit Klassik Motorsport e.V.

Basis für die Durchführung ist das in den Teilnahmebestimmungen der Klassik Trophy 2018 beschriebene Reglement. Die zur Gesamtwertung zählenden jeweiligen Rennen finden im Rahmen der im Anhang aufgeführten und ggf. noch zu benennenden Veranstaltungen statt. Die Wettbewerbe werden auf Rundstrecken durchgeführt.

12.3 Teilnahme

Teilnehmen können Fahrer aller Nationalitäten, welche die in der Ausschreibung aufgeführten Bedingungen der jeweiligen Veranstalter erfüllen. Grundsätzlich erfolgt die Teilnahme auf eigene Gefahr. Mit der Unterschrift auf dem Nennformular mit Haftungsausschluss erkennt der Teilnehmer die Bedingungen des Veranstalters/Organisators an.

Die detaillierten Teilnahmebestimmungen sind in den Teilnahmebedingungen 2018 der Klassik Trophy nachzulesen und beschrieben.

12.4 Fahrer

12.4.1 Fahrerstatus

Grundsätzlich wird zwischen eingeschriebenen Fahrern und Gastfahrern unterschieden.

12.4.2 Eingeschriebene Fahrer

Fahrer, die an der Gesamt-Jahreswertung teilnehmen, schreiben sich vor der Saison als permanente Starter mit dem Block-Nennformular bei Klassik Motorsport e.V. ein.

Eingeschriebene Fahrer profitieren von mehreren Vorteilen:

  • Teilnahme an der Jahres-Gesamtwertung
  • Jahres-Trophäe
  • Ermäßigtes Nenngeld
  • Vereinfachte Nennabgabe und Abwicklung
  • Bevorzugter Startplatz bei limitierten Startplätzen

12.4.3. Einschreibegebühr

Die Jahres-Einschreibegebühr 2018 beträgt für:

Teilnehmer (Privatpersonen) € 195,- und wird jährlich einmalig erhoben.

12.4.4 Gastfahrer

Fahrer, die nur vereinzelt an einer oder einigen Veranstaltungen teilnehmen wollen, erhalten den Status eines Gastfahrers, sofern noch Startplätze frei sind. Erfahrungsgemäß ist dies aber nicht bei allen Veranstaltungen der Fall. Einzel-Nennungen der Gastfahrer für die jeweilig Veranstaltung sind wegen des höheren Verwaltungsaufwandes mit einer Aufschlaggebühr belegt.

12.4.5 Nenngebühren

Die Nenngebühren sind je Veranstaltung unterschiedlich und richten sich nach den Auflagen der Veranstalters. In der vergangenen Rennsaison betrugen diese zwischen € 200,- und € 250,- je Veranstaltung. Die Nenngebühr für eingeschriebene Fahrer wird nur für die gemeldete Veranstaltung fällig und ist im Voraus zu begleichen. Kann ein eingeschriebener Fahrer an einer Veranstaltung nicht teilnehmen, wird keine Nenngebühr erhoben.

12.5 Technische Bestimmungen

12.5.1 Fahrzeug

Als Basis-Motorrad sind alle auf Basis der BMW-Zweiventil-Boxer Modelle nach folgendem Reglement zugelassen. Technische Abweichung sind bei den Organisatoren zu erfragen.

12.5.2 Technisches Basis-Reglement

Für alle 3 BMW-Markenklassen gelten die nachstehenden technischen Bestimmungen:

Motor, Getriebe und Fahrwerk müssen der zeitgenössischen Serienspezifikation entsprechen oder einer im Bestimmungszeitraum durchgeführten Umrüstung. Die Verwendung neuerer Teile ist zulässig, sofern diese konstruktiv baugleich sind.

12.5.3 Vorderradfederung

konventionelle Telegabel, Standrohrdurchmesser max. 43 mm

12.5.4 Bremsen

Trommelbremsen nach Wahl, Scheibenbremsen mit Zweikolbenzangen, Bremsscheiben aus Stahloder Gussmaterial, Bremsscheibenform zeitgenössisch. Radial-Bremssättel sind nicht zulässig.

12.5.5 Auspuff

Konstruktion freigestellt, max. 103 dBA. Je nach Strecke kann dieser Wert nach Ankündigung reduziert werden.

12.5.6 Räder / Reifen

18 oder 19 Zoll vorne; 18 Zoll hinten; max: 5 Zoll Breite; Speichenräder erwünscht, Gussräder zulässig, Profilreifen, keine Regenreifen, Reifenwärmer sind erlaubt.

12.5.7 Anmerkung

Auf Grund der während der Saison gesammelten Erfahrungen können kurzfristig Änderungen am Reglement erlassen werden. 

12.6 Gruppe 1 über 800ccm

12.6.1 Allgemeines

Startberechtigt in der Klasse über 800 cm³ sind alle BMW Motorräder mit fahrtwindgekühlten Boxer-Viertaktmotoren, die in ihrer Basisversion ab 1969 bis zum Modelljahr 1983 hergestellt wurden. Die Einstufung erfolgt nicht nach Baujahr, sondern nach dem Zeitpunkt der Präsentation.

12.6.2 Motor

Zulässig sind alle Motoren mit BMW-Zwei und Krauser Vierventil-Zylinderköpfen. Der Hubraum darf bei Verwendung der Serienkurbelwelle 70,06 Hub max. 1.070 cm³ betragen.

12.6.3 Fahrwerk

Hinterrad-Federung: BMW-Zweiarmschwingen mit Stereofederbeinen und Ausgleichsbehälter sind zugelassen. Monoarm-Schwingen und Paralever-Schwingen jedoch nicht.

12.7 Gruppe 2 bis 800ccm

12.7.1 Allgemeines

Startberechtigt in der Klasse bis 800 cm³ sind alle BMW Motorräder mit fahrtwindgekühlten Boxer-Viertaktmotoren, die in ihrer Basisversion bis Modelljahr 1985 hergestellt wurden. Die Einstufung erfolgt nicht nach dem Baujahr, sondern nach dem Zeitpunkt der Präsentation.

12.7.2 Motor

Zulässig sind alle Motoren mit BMW-Zweiventil-Zylinderköpfen. Der Hubraum darf bei Verwendung der Serienkurbelwelle maximal 800 cm³ betragen.

12.7.3 Fahrwerk

Hinterrad-Federung: Schwinge nur ohne Umlenkung, Stereo-Federbeine mit Ausgleichsbehälter sind zulässig. BMW-Monoarm-Schwinge ist zulässig - Paralever-Schwinge jedoch nicht.

12.8 Gruppe Open

12.8.1 Allgemeines

Startberechtigt in der Klasse Open sind alle BMW Motorräder mit fahrtwindgekühlten oder flüssigkeitsgekühlten Boxer-2 Ventil Viertaktmotoren, die in ihrer Basisversion ab 1969 bis zum Modelljahr 1996 hergestellt wurden.

12.8.2 Motor

Zulässig sind Original BMW Motorengehäuse mit BMW-Zwei und Krauser Vierventil-Zylinderköpfen.Keine Hubraumbegrenzung.

12.6.3 Fahrwerk

Original-Rahmen mit Änderungen zugelassen, Hinterrad-Federung: BMW-Zweiarmschwingenmit Stereofederbeinen mit /ohne Ausgleichbehälter – Monoarm-Schwingen und Paralever-Schwingen erlaubt, Cantilever-Schwinge erlaubt.

12.8.4 Vorderradfederung:

Vorderrad Federung und Gabel freigestellt.

12.8.5 Bremsen:

Bremsscheiben aus Stahl- oder Gussmaterial, Bremsscheibenform freigestelt, Radial-Bremssättelsind nicht zulässig.

12.8.6 Räder / Reifen:

17 oder 18 Zoll vorne und hinten erlaubt, Felgenbreite frei, Speichenräder erwünscht, Gussräderzulässig, keine Magnesium- oder Kohlefaser-Räder, Profilreifen.

Jahresrückblick 2017

Die abgelaufene Saison wird hier nochmals lebendig! Viele Infos, Tabellen und Fotos. Einfach anklicken und blättern.

Das große Ago-Buch

 
 
Ago-Buch

Viele würden ihn gerne als Freund haben, aber mit Arnaldo Wittemberg verbindet ihn eine langjährige Freundschaft.  Nun hat Wittemberg ein Bildband zusammengestellt mit 400 Seiten, 560 teils unveröffentlichen Fotos.

Kontakt

Klassik Motorsport

Ansprechpartner: Uwe Sattelberger

Hockenheimerstr. 24
68809 Neulußheim

0151 75054160
03212 1011889
wklssk-mtrsprtcm


Join us on facebook!

 
 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen