SPARKASSEN Grand Prix Schleizer Dreieck - 3.-5. Juli

Subtropische Temperaturen um die 40 Grad, sengende Sonne verlangte konditionell von den Fahrern alles ab. Ein einzigartiges Flair mit begeisternden Zuschauern begleitete  die Rennen auf dem Schleizer Dreieck, der als älteste Rennstrecke Deutschlands auf eine über 90jährige Tradition zurück blicken kann.

Tragischerweise kam es dann am Sonntag zu einem tragischen Sturz von David Marx.  Er zog sich dabei tödliche Verletzungen zu.

Die Veranstaltung wurde nach dem Lauf der Superspoprt/Superbikeklasse nicht mehr fortgesetzt. Nachfolgend der Artikel aus "Speedweek" und untenstehend die Ergebnisse bis zum Rennabbruch.

 

Schleiz: Klassik-Event endet mit einer Tragödie

Von Andreas Gemeinhardt - 05.07.2015-18:38

Nachdem der Kölner Supersport-Pilot David Marx seinen fürchterlichen Sturz in der Seng nicht überlebte, wurde das ADAC Sparkassen Schleizer Dreieck Klassik-Event abgebrochen.

Im Rennen der Klasse Superbike Klassik, in welchem sich das Teilnehmerfeld aus klassischen Superbikes und Supersport-Motorrädern zusammensetzte, ereignete sich heute gegen 14:40 Uhr auf dem Schleizer Dreieck ein tragischer Rennunfall mit Todesfolge. In einer offiziellen Mitteilung erklärte der Veranstalter MSC Schleizer Dreieck e.V. im ADAC dazu:

«Nachdem es vor Beginn des Laufes kurzzeitig leicht zu regnen begann, wurde der Start um zirka zehn Minuten verschoben, um die weitere Wetterentwicklung abzuwarten. Im Anschluss erhielten die 40 Fahrer dieser Kategorie eine zusätzliche Einführungsrunde zugestanden, also insgesamt zwei, um eventuelle Gefahrenstellen ausmachen zu können.»

«Durch die hohen Temperaturen und den geringen Niederschlag war die Strecke jedoch komplett abgetrocknet und auch die Teilnehmer meldeten keinerlei Beanstandungen. Demzufolge wurde das Rennen 14:30 Uhr gestartet. In der dritten Runde verlor der Supersport-Pilot David Marx aus Köln in der Anfahrt zur Seng, der schnellsten Stelle der Strecke, die Kontrolle über seine Yamaha R6, überschlug sich im Kiesbett mehrfach und verstarb noch an der Unfallstelle aufgrund seiner schweren Verletzungen.»

«Nach ersten Erkenntnissen ist d​as tragische Unglück ohne Fremdverschulden als Rennunfall zu werten. Polizei und Staatsanwaltschaft haben die Ermittlungen aufgenommen. Der MSC Schleizer Dreieck, das Team von Klassik Motorsport e.V. sowie alle Helfer möchten den Hinterbliebenen ihr tiefstes Mitgefühl aussprechen. David Marx wurde nur 21 Jahre alt.»

David Marx stürzte ohne Fremdeinwirkung im schnellsten Streckenteil und überschlug sich mehrfach im Kiesbett. Er war auf der Stelle Tod.

Ergbnis Training

Download
Neuer Datei-Download

Ergebnis 1. Lauf

Ergebnis 2. Lauf